Untitled Document
PUROLOVE.com - Alles rund ums Thema ''Puroresu''!
Newsboard | Event Galerie | Puroresu Guide | Event Kalender | Historien / Artikel | Around the World | Awards
  PUROLOVE.com
NEW JAPAN
Vorstellung
Aktuelle Show
Results & Schedule
NEVER
Roster
Titel & Turniere
Greatest Wrestlers
YouTube Channel

NOAH
Vorstellung
Aktuelle Show
Results & Schedule
SEM
Roster
Titel & Turniere
Kenta Kobashi Special

ALL JAPAN
Vorstellung
Aktuelle Show
Results & Schedule
Roster
Titel & Turniere
YouTube Channel

WRESTLE-1
Vorstellung
Aktuelle Show
Results & Schedule
Roster
Titel & Turniere
YouTube Channel

ZERO1
Vorstellung
Results & Schedule
Roster
Titel & Turniere

DRAGON GATE
Vorstellung
Aktuelle Show
Results & Schedule
Dragon Gate USA
Dragon Gate NEX
Prime Zone
Mochizuki Buyuden
Roster
Dragon System Alumni
Titel & Turniere

VERSCHIEDENE AKTIV
Indy Profile

Big Japan:
- Vorstellung
- Results & Schedule
- Roster
- Titel & Turniere
- YouTube Channel
DDT:
- Vorstellung
- Results & Schedule
- Hard Hit
- BOYZ
- Cruiser's Game
- DNA
- Roster
- Titel & Turniere
- YouTube Channel
Diamond Ring:
- Results & Schedule
- Roster
Dradition:
- Results & Schedule
- Roster
Futen:
- Results & Schedule
- Roster
Freedoms:
- Results & Schedule
- Roster
IGF:
- Results & Schedule
- Roster
- Titel
KAGEKI:
- Results & Schedule
- Roster
- Titel
KAIENTAI DOJO:
- Results & Schedule
- Roster
- Titel & Turniere
- YouTube Channel
Legend Pro:
- Results & Schedule
Michinoku Pro:
- Vorstellung
- Results & Schedule
- Roster
- Titel & Turniere
Real Japan:
- Results & Schedule
Secret Base:
- Results & Schedule
- Roster
Tenryu Project:
- Results & Schedule
---
Misc Indy:
- Results & Schedule
Mr. Gannosuke:
- Results & Schedule
Fukumen MANIA:
- Results & Schedule
- YouTube Channel

JOSHI PURORESU
Vorstellung/Historie
Profile

Daijo:
- Results & Schedule
Diana:
- Results & Schedule
Ice Ribbon:
- Results & Schedule
- Titel
- YouTube Channel
JWP:
- Results & Schedule
- Titel
OZ Academy:
- Results & Schedule
- Titel
REINA:
- Results & Schedule
- Titel
Stardom:
- Results & Schedule
- Titel
SENDAI GIRLS:
- Results & Schedule
WAVE:
- Results & Schedule
- Turniere
---
Joshi Misc:
- Results & Schedule
---
Inaktiv:
All Japan Women's:
- Titel & Turniere
ARSION:
- Titel
Fuka Matsuri:
- Results
GAEA Japan:
- Results
- Titel & Turniere
Gakenohuchi Pro:
- Results
IBUKI:
- Results
JD Star:
- Results
LLPW:
- Results
- Titel
M's Style:
- Results
NEO:
- Results
- Titel & Turniere
SUN:
- Results
Yuzupon Matsuri:
- Results

FIGHTING/MMA
Vorstellung/Historie

Inaktiv:
DREAM:
- Results
HERO'S:
- Results
K-1:
- Results
PRIDE:
- Results
SRC:
- Results

VERSCHIEDENE INAKTIV
Apache Army:
- Results & Schedule
- Titel
BattlARTS:
- Results
- Roster
BIG MOUTH LOUD:
- Vorstellung
- Results
- WRESTLE-1 Results
Bikkuri Pro:
- Results
dragondoor (d2p):
- Results
El Dorado:
- Results
FMW:
- Vorstellung
- Results
- Titel
Fuyuki Army:
- Results
GPWA:
- Results
HUSTLE:
- Vorstellung
- Results
- Titel
Inoki Bom-Ba-Ye:
- Results
Kings Road:
- Results
LOCK UP:
- Results
MAP:
- Results
Osaka Pro:
- Results
- Roster
- Titel & Turniere
Pro-Wrestling Summit:
- Results
Riki Pro:
- Results
Ring Soul:
- Results
Toryumon Japan:
- Results
- Dragon System Alumni
- Titel & Turniere
Toryumon 2K Project:
- Results
Toryumon X:
- Results
U-STYLE:
- Results
UWAI STATION:
- Results
UWF #2:
- Results
UWF-I:
- Results
SMASH:
- Results
- Roster
- YouTube Channel
WEW:
- Results
World Japan:
- Vorstellung
- Results
- Titel & Turniere
WMF:
- Results
WNC:
- Results
- Roster
- YouTube Channel
G1 Climax 2010 (06.08.2010 bis 15.08.2010)

Der G1 Climax wird 20! Anlässlich des Jubiläums des bedeutendsten Wrestling Turniers der Welt fuhr New Japan Pro-Wrestling große Geschütze auf. Insgesamt 16 Wrestler nahmen an dem Turnier teil. Der IWGP Heavyweight Champion und Vorjahressieger Togi Makabe war selbstverständlich genauso am Start wie der Tokyo Sports Puroresu MVP 2009, Hiroshi Tanahashi, der Überraschungssieger des Jahres 2008, Hirooki Goto, und Größen von New Japan wie Manabu Nakanishi, Yuji Nagata und die amtierenden IWGP Tag Team Champions Bad Intentions, Giant Bernard & Karl Anderson. Die CHAOS Bösewichte Shinsuke Nakamura in seiner siebten und Toru Yano in seiner fünften Teilnehme versuchten beim 2010er G1 Climax ihren ersten Turniersieg einzufahren, während mit ihren Teamkollegen Yujiro Takahashi & Tetsuya Naito zwei hoffnungsvolle Talente ihr G1 Debüt feierten. Abgerundet wurde das Teilnehmerfeld von drei namhaften Gastwrestlern. Für Pro-Wrestling NOAH ging der ehemaligen GHC Heavyweight Champion Go Shiozaki ins Rennen, während der muskulöse Strong Man als Repräsentant der mexikanischen CMLL die Stellung hielt. Als zweiter Vertreter von NOAH sollte eigentlich Naomichi Marufuji an dem Turnier teilnehmen, doch eine Woche vor dem Start des G1 verletzte sich der Jr. Heavyweight an der Schulter und musste passen. Erst am Tag vor dem Turnierbeginn gab New Japan den Ersatz bekannt, und dabei handelte es sich um niemand geringes als IWGP Jr. Champion Prince Devitt! Der junge Ire, der für seine halsbrecherischen Sprünge bekannt ist und Marufuji nach dem Erfolg beim 2010er Best of the Super Jr. den IWGP Jr. Title entreißen konnte, durfte zum ersten Mal am G1 Climax teilnehmen. Für die größte Aufregung im Vorfeld sorgte allerdings Satoshi Kojima, der am 11.07. bei der Präsentation der Teilnehmer überraschenderweise auftauchte und seine insgesamt neunte Teilnahme am Turnier verkündete. Kojima war im Januar 2002 von New Japan zu All Japan gewechselt, verlängerte dort allerdings im Frühjahr 2010 seinen auslaufenden Vertrag aufgrund einer Ellenbogenverletzung nicht. Beim wichtigsten Wrestling Turnier der Welt kehrte Kojima nach zweieinhalbmonatiger Pause in den Ring zurück.

Obwohl der G1 Climax für Anderson mit einem Sieg am Eröffnungstag gegen Tanahashi furios begann, musste "The Machine Gun" bei seiner ersten Turnierteilnahme ebenso wie Strong Man viel Lehrgeld zahlen. Ab dem dritten Turniertag belegten die Amerikaner die letzten beiden Plätze des Block A und hatten folglich frühzeitig keine Chance auf die Qualifikation für das Finale. Länger im Rennen um den Platz an der Sonne hielten sich G1 Debütant Naito und Yano, die ihr Punktekonto schnell füllen konnten. Yano besiegte seinen ehemaligen Tag Team Partner Makabe am zweiten Turniertag, streckte Strong Man nieder und bezwang anschließend Naito um nach fünf Turniertagen bis fast ganz an die Spitze der Gruppe vorzustoßen, doch Niederlagen gegen Tanahashi und Anderson machten den hoffnungsvollen Start auf der Zielgeraden doch noch zunichte. Ähnlich erging es auch Naito, der ebenfalls gegen Makabe siegreich war. Ein Unentschieden gegen Tanahashi und ein Sieg gegen Anderson brachten dem Neuling fünf Punkte ein, ehe er von Yano gestoppt und von Prince Devitt um jegliche Chance auf das Weiterkommen gebracht wurde. Eben jener Prince Devitt legte einen der inspirierendsten Auftritte in der Geschichte des G1 Climax hin. Gegen das 60 kg schwerere Muskelpaket Strong Man gewann der Jr. Champion am ersten Turniertag. Nach einem weiteren Sieg gegen Anderson folgten Niederlagen gegen Makabe und Nakanishi - es schien so, als würden mal wieder die normalen Gesetzmäßigkeiten bei Jr. Wrestlern in Heavyweight Turnieren greifen: Ein paar überraschende Siege, aber am Ende doch ein Abschneiden im unteren Tabellenbereich. Doch Devitt kämpfte sich zurück und schickte Naito auf die Bretter. Am vorletzten Tag des Turniers stand dann der richtungsweisende Kampf gegen Tanahashi in der Sumo Hall an. Sensationeller weise entschied Devitt das Match durch einen Einroller für sich und kam damit auf unglaubliche acht Punkte! Gegen Yano am Finaltag konnte Devitt diese Sensation jedoch nicht wiederholen und beendete das Turnier auf Platz 5 mit insgesamt acht Punkten - genauso viele wie die drei Wrestler vor ihm. Durch die Niederlage gegen Devitt wurde es für den Sieger des G1 2007, Tanahashi, noch einmal richtig eng. Nach der Auftaktniederlage gegen Anderson, kämpfte sich der Puroresu MVP 2009 schnell ins Turnier zurück und übernahm bereits am vierten Tag die Tabellenführung, um die sich auch Nakanishi und Makabe stritten. Makabe als amtierender IWGP Champion startete richtig schlecht in das Turnier. Niederlagen gegen Naito und Yano warfen den Vorjahressieger weit zurück. Doch dann startete Makabe eine Aufholjagd mit vier aufeinandervollen Siegen. Damit war die Bühne für den finalen Showdown um den Gruppensieg geebnet, denn unmittelbar vor dem Match zwischen Makabe und Tanahashi verlor Nakanishi seinen letzten Kampf gegen Naito und verpasste so seinen zweiten Einzug in ein G1 Finale. Im Duell des 2007er G1 Champions gegen den 2009er Champion setzte sich schließlich Tanahashi durch und qualifizierte sich zum dritten Mal für ein G1 Finale.

Nicht minder spannend ging es im Block B zu. Während der ehemalige Jr. Champion Wataru Inoue mit nur einem Sieg enttäuschte, konnte Yujiro bei seiner ersten Turnierteilnahme nach fünf Niederlagen am Stück wenigstens mit zwei Siegen gegen Giant Bernard und Nagata für ein halbwegs erfreuliches Ende sorgen. Genau umgekehrt verlief das Turnier für den Gaijin Ace Bernard, der gleich drei der ersten vier Matches gewann und dabei u.a. Nagata und Goto schlagen konnte. Nach diesem Blitzstart schien der erste Finaleinzug für den riesigen Amerikaner möglich zu sein, doch es folgte die Ernüchterung mit drei Niederlagen und Platz sechs von acht. Die fünf anderen Teilnehmer im Block B überzeugten durch konstante Auftritte und schritten fast im Gleichschritt auf den Finaltag zu. Nagata startete mit einem Knall in das Turnier, als er gleich bei seinem ersten Match gegen Nakamura siegreich war. Einer Niederlage gegen Bernard folgten Siege gegen Shiozaki und Kojima. Eine neuerliche Niederlage gegen Goto bedeutete für Nagata, dass die beiden ausstehenden Matches gegen die beiden Tabellenletzten Inoue und Yujiro erfolgreich gestaltet werden mussten, doch ebenso wie im Vorjahr scheiterte der Sieger von 2001 am letzten Gruppentag kurz vor dem Ziel an einem Turnierteilnehmer des unteren Tabellendrittels. Ein mittlerweile all zu bekanntes Gefühl für "Mr. Saikyo". Vollkommen unbekannt dürfte Nakamura das Gefühl nach dem zweiten Turniertag gewesen sein. Startete der jüngste Heavyweight Champion der IWGP Geschichte im vergangenen Jahr noch mit einer Bilanz von sechs Kämpfen und sechs Siegen in den G1, fand er sich diesmal nach zwei Niederlagen am Tabellenende wieder. Erst eine Aufholjagd gegen Bernard, Yujiro, Inoue und Mitfavorit Kojima sorgte überhaupt dafür, dass eine zweite Finalteilnahme in Folge realistisch wurde. Dazu benötigte es aber einen Sieg gegen NOAH Superstar Shiozaki, der Nakamura trotz aufopferungsvollem Kampf verwehrt blieb - das 30-minütige Zeitlimit reichte einfach nicht aus, um einen Sieger zu ermitteln. Gleichzeitig fand auch der erste G1 von Shiozaki ein Ende, denn auch er benötigte einen Sieg, um überhaupt noch eine Chance auf das Finale zu haben. Siege gegen Yujiro, Inoue, Bernard und Goto reichten dem ehemaligen GHC Champion nicht fürs Weiterkommen, da sich die erfahrenen Kojima und Nagata als noch zu große Nummern entpuppten. Ähnlich wie Nagata erging es auch Goto, der ebenfalls in seinem ersten Turniermatch gegen Nakamura gewinnen konnte. Eine Niederlage gegen Bernard dämpfte die Kampagne des 2008er Champions ein, doch ein Sieg gegen Nagata öffnete dem New Japan Cup Sieger von 2010 wieder alle Türen. Am schweren Restprogramm biss sich Goto dann aber die Zähne aus. Shiozaki und Kojima waren für ihn zu große Hürden. Wie schon im Vorjahr gegen Sugiura konnte Goto die Gastwrestler nicht bezwingen und verpasste so den Sprung an die Spitze. Damit war der Weg ins Finale für Kojima frei, der zum Start des Turniers erst von einer Verletzung zurückkehrte und trotzdem keinerlei Ringrost zeigte, wie es sonst üblich ist. Mit Shiozaki, Bernard und Goto räumte der ehemalige New Japan Wrestler drei schweren Brocken aus dem Weg und erfüllte auch die Pflichtaufgaben gegen Inoue und Yujiro so wie man es von einem Veteranen erwartet. Niederlagegen gegen Nagata und Nakamura konnten letztlich nicht verhindern, dass Kojima zum zweiten Mal nach 2006 ins Finale einzog.

Im Finale zwischen Tanahashi und Kojima ging es dann erwartungsgemäß hoch her. Tanahashi versuchte seinen zweiten G1 Sieg perfekt zu machen, während Kojima seine Rückkehr zu New Japan mit einem Erfolg beim G1 Climax krönen wollte. Über 20 Minuten beharkten sich die Tokyo Sports Puroresu MVPs der Jahre 2005 und 2009, deren Singles Match Bilanz Kojima nach Siegen beim G1 2006 und 2008 mit 2-1 anführt. Am Ende war dann Kojima wieder mal der glücklichere, denn nach einer krachenden Lariat konnte sich Tanahashi dem Pinfall nicht mehr erwehren. Beim 20-jährigen Jubiläum des G1 gewann damit zum ersten Mal ein Gastwrestler das Turnier! Man sollte meinen, nach 19 Jahren hätte der G1 Climax kaum noch Überraschungen in petto, hätte man schon alles gesehen, doch bei der Jubiläums-Ausgabe wurden die Gesetzmäßigkeiten des G1 Climax noch einmal vollkommen auf den Kopf gestellt. Neun Versuche über einen Zeitraum von vierzehn Jahren waren von Nöten, ehe Kojima endlich im wichtigsten Turnier der Wrestling Welt triumphieren konnte! Dass der Erfolg von Kojima beim G1 nicht nur aus diesem Grund denkwürdig ist, wird bei einem Blick auf die anderen japanischen Wrestling Turniere deutlich: Neben Keiji Muto und Kensuke Sasaki ist Kojima der einzige Wrestler, der sowohl den G1 als auch den Champion Carnival von All Japan gewinnen konnte. Als wäre dies nicht schon beeindruckend genug, ist Kojima sogar der einzige Wrestler der Welt, der im G1 Climax, im Champion Carnival, und im Fire Festival von ZERO1 siegreich war!

Block A:
1. Hiroshi Tanahashi [9]
2. Togi Makabe [8]
-. Manabu Nakanishi [8]
-. Toru Yano [8]
5. Prince Devitt [8]
6. Tetsuya Naito [7]
7. Strong Man [4]
8. Karl Anderson [4]

06.08.2010 @ Tokyo Korakuen Hall
- Manabu Nakanishi [2] besiegt Toru Yano [0] (7:30) mit dem Dai*Nakanishi German.
- Prince Devitt [2] besiegt Strong Man [0] (7:35) durch Pinfall.
- Karl Anderson [2] besiegt Hiroshi Tanahashi [0] (11:42) mit dem Gun Stun.
- Tetsuya Naito [2] besiegt Togi Makabe [0] (14:34) mit einem High-Angle Front Cradle.

07.08.2010 @ Osaka Prefectural Gymnasium
- Prince Devitt [4] besiegt Karl Anderson [2] (10:44) mit dem Bloody Sunday.
- Hiroshi Tanahashi [2] besiegt Strong Man [0] (6:50) mit dem High Fly Flow.
- Toru Yano [2] besiegt Togi Makabe [0] (7:18) mit dem Uragasumi.

08.08.2010 @ Aichi Prefectural Gymnasium
- Manabu Nakanishi [4] besiegt Karl Anderson [2] (7:29) mit dem Dai*Nakanishi German.
- Toru Yano [4] besiegt Strong Man [0] (5:16) mit einem Horizontal Cradle.
- Hiroshi Tanahashi [3] vs. Tetsuya Naito [3] - Time Limit Draw (30:00).
- Togi Makabe [2] besiegt Prince Devitt [4] (13:36) mit einem Top Rope King Kong Kneedrop.

10.08.2010 @ Yokohama Bunka Gymnasium
- Tetsuya Naito [5] besiegt Karl Anderson [2] (11:52) mit einer Stardust Press.
- Togi Makabe [4] besiegt Strong Man [0] (5:57) mit einem King Kong Kneedrop.
- Hiroshi Tanahashi [5] besiegt Manabu Nakanishi [4] (15:01) mit dem High Fly Flow.

12.08.2010 @ Sendai Sun Plaza Hall
- Strong Man [2] besiegt Karl Anderson [2] (6:30) mit einem Backflip.
- Toru Yano [6] besiegt Tetsuya Naito [5] (10:59) mit dem Akakiri.
- Manabu Nakanishi [6] besiegt Prince Devitt [4] (9:23) mit einem German Suplex Hold.

13.08.2010 @ Tokyo Korakuen Hall
- Manabu Nakanishi [8] besiegt Strong Man [2] (8:41) mit dem Hercules Cutter.
- Togi Makabe [6] besiegt Karl Anderson [2] (11:07) mit einem King Kong Kneedrop.
- Prince Devitt [6] besiegt Tetsuya Naito [5] (11:42) mit dem Bloody Sunday.
- Hiroshi Tanahashi [7] besiegt Toru Yano [6] (14:49) mit dem Sling Blade.

14.08.2010 @ Tokyo Ryogoku Kokugikan
- Strong Man [4] besiegt Tetsuya Naito [5] (7:55) mit einer Powerbomb.
- Karl Anderson [4] besiegt Toru Yano [6] (9:16) mit dem Gun Stun.
- Togi Makabe [8] besiegt Manabu Nakanishi [8] (10:52) mit einem King Kong Kneedrop.
- Prince Devitt [8] besiegt Hiroshi Tanahashi [7] (11:35) durch Pinfall.

15.08.2010 @ Tokyo Ryogoku Kokugikan
- Toru Yano [8] besiegt Prince Devitt [8] (7:26) mit dem Kagamiwari.
- Tetsuya Naito [7] besiegt Manabu Nakanishi [8] (10:52) mit einem Front Cradle.
- Hiroshi Tanahashi [9] besiegt Togi Makabe [8] (11:58) mit einem Japanese Leg Roll Clutch Hold.

Block B:
1. Satoshi Kojima [10]
2. Shinsuke Nakamura [9]
-. Go Shiozaki [9]
4. Hirooki Goto [8]
5. Yuji Nagata [8]
6. Giant Bernard [6]
7. Yujiro Takahashi [4]
8. Wataru Inoue [2]

06.08.2010 @ Tokyo Korakuen Hall
- Giant Bernard [2] besiegt Wataru Inoue [0] (9:19) mit einer Neck-Hanging Bomb.
- Go Shiozaki [2] besiegt Yujiro Takahashi [0] (10:36) mit dem Go Flasher.
- Yuji Nagata [2] besiegt Shinsuke Nakamura [0] (17:43) mit einem Backdrop Hold.

07.08.2010 @ Osaka Prefectural Gymnasium
- Giant Bernard [4] besiegt Yuji Nagata [2] (13:05) mit dem Bernard Driver.
- Go Shiozaki [4] besiegt Wataru Inoue [0] (16:03) mit dem Go Flasher.
- Satoshi Kojima [2] besiegt Yujiro Takahashi [0] (8:20) mit einer Lariat.
- Hirooki Goto [2] besiegt Shinsuke Nakamura [0] (16:51) mit einem Foot-Arrangement Cradle.

08.08.2010 @ Aichi Prefectural Gymnasium
- Hirooki Goto [4] besiegt Wataru Inoue [0] (10:14) mit einem Foot-Arrangement Cradle.
- Satoshi Kojima [4] besiegt Go Shiozaki [4] (15:13) mit einer Lariat.
- Shinsuke Nakamura [2] besiegt Giant Bernard [4] (10:39) mit dem Boma Ye.

10.08.2010 @ Yokohama Bunka Gymnasium
- Satoshi Kojima [6] besiegt Wataru Inoue [0] (13:56) mit einer Lariat.
- Giant Bernard [6] besiegt Hirooki Goto [4] (11:25) mit dem Bernard Driver.
- Shinsuke Nakamura [4] besiegt Yujiro Takahashi [0] (11:47) mit dem Boma Ye.
- Yuji Nagata [4] besiegt Go Shiozaki [4] (16:25) mit einem Backdrop Hold.

12.08.2010 @ Sendai Sun Plaza Hall
- Hirooki Goto [6] besiegt Yujiro Takahashi [0] (13:03) mit dem Shouten Kai.
- Go Shiozaki [6] besiegt Giant Bernard [6] (11:07) mit einem Small Package Hold.
- Shinsuke Nakamura [6] besiegt Wataru Inoue [0] (11:18) mit dem Boma Ye.
- Yuji Nagata [6] besiegt Satoshi Kojima [6] (16:18) mit einem Backdrop Hold.

13.08.2010 @ Tokyo Korakuen Hall
- Wataru Inoue [2] besiegt Yujiro Takahashi [0] (8:19) mit dem Spear of Justice.
- Satoshi Kojima [8] besiegt Giant Bernard [6] (11:44) mit einer Lariat.
- Hirooki Goto [8] besiegt Yuji Nagata [6] (15:22) mit einem Foot-Arrangement Cradle.

14.08.2010 @ Tokyo Ryogoku Kokugikan
- Yuji Nagata [8] besiegt Wataru Inoue [2] (10:18) mit einem Backdrop Hold.
- Yujiro Takahashi [2] besiegt Giant Bernard [6] (8:03) mit einem Crucifix Hold.
- Go Shiozaki [8] besiegt Hirooki Goto [8] (17:52) mit dem Go Flasher.
- Shinsuke Nakamura [8] besiegt Satoshi Kojima [8] (16:45) mit dem Boma Ye.

15.08.2010 @ Tokyo Ryogoku Kokugikan
- Yujiro Takahashi [4] besiegt Yuji Nagata [8] (5:28) mit einer Moonsault Press.
- Shinsuke Nakamura [9] vs. Go Shiozaki [9] - Time Limit Draw (30:00).
- Satoshi Kojima [10] besiegt Hirooki Goto [8] (12:09) mit einer Lariat.

15.08.2009 @ Tokyo Ryogoku Kokugikan
- Final: Satoshi Kojima besiegt Hiroshi Tanahashi (21:25) mit einer Lariat.

Untitled Document

Copyright © 2005-2014 PUROLOVE.com