Untitled Document
PUROLOVE.com - Alles rund ums Thema ''Puroresu''!
Newsboard | Event Galerie | Puroresu Guide | Event Kalender | Historien / Artikel | Around the World | Awards
  PUROLOVE.com
NEW JAPAN
Vorstellung
Results & Schedule
(Sub-) Brands
LION'S GATE
Roster
Titel & Turniere
Greatest Wrestlers
YouTube Channel (Jap)
YouTube Channel (US)
NJPW World

NOAH
Vorstellung
Results & Schedule
SEM
Roster
Titel & Turniere
Kenta Kobashi Special
YouTube Channel

ALL JAPAN
Vorstellung
Results & Schedule
Roster
Titel & Turniere
YouTube Channel

WRESTLE-1
Vorstellung
Results & Schedule
Roster
Titel & Turniere
YouTube Channel

ZERO1
Vorstellung
Results & Schedule
Roster
Titel & Turniere
YouTube Channel

DRAGON GATE
Vorstellung
Results & Schedule
Dragon Gate USA
Dragon Gate NEX
Prime Zone
Mochizuki Buyuden
Roster
Dragon System Alumni
Titel & Turniere

VERSCHIEDENE AKTIV
Indy Profile

Big Japan:
- Vorstellung
- Results & Schedule
- Roster
- Titel & Turniere
- YouTube Channel
DDT:
- Vorstellung
- Results & Schedule
- Hard Hit
- BOYZ
- Cruiser's Game
- DNA
- Roster
- Titel & Turniere
- YouTube Channel
Dradition:
- Results & Schedule
- Roster
FREEDOMS:
- Results & Schedule
- Roster
IGF / NEW:
- Results & Schedule
- Roster
- Titel
KAIENTAI DOJO:
- Results & Schedule
- Roster
- Titel & Turniere
- YouTube Channel
Legend Pro:
- Results & Schedule
Michinoku Pro:
- Vorstellung
- Results & Schedule
- Roster
- Titel & Turniere
Oudou:
- Results & Schedule
Real Japan:
- Results & Schedule
Super Battle FMW:
- Results & Schedule
---
Misc Indy:
- Results & Schedule
Mr. Gannosuke:
- Results & Schedule
Fukumen MANIA:
- Results & Schedule
- YouTube Channel

JOSHI PURORESU
Vorstellung/Historie
Profile

Daijo:
- Results & Schedule
Diana:
- Results & Schedule
OZ Academy:
- Results & Schedule
- Titel
PURE-J:
- Results & Schedule
REINA:
- Results & Schedule
- Titel
SEAdLINNNG:
- Results & Schedule
- YouTube Channel
Stardom:
- Results & Schedule
- Titel & Turniere
SENDAI GIRLS:
- Results & Schedule
- YouTube Channel
- Titel
WAVE:
- Results & Schedule
- Turniere
---
Joshi Misc:
- Results & Schedule
---
Inaktiv:
All Japan Women's:
- Titel & Turniere
ARSION:
- Titel
Fuka Matsuri:
- Results
GAEA Japan:
- Results
- Titel & Turniere
Gakenohuchi Pro:
- Results
IBUKI:
- Results
Ice Ribbon:
- Results
- Titel
- YouTube Channel
JD Star:
- Results
JWP:
- Results
- Titel
LLPW:
- Results
- Titel
M's Style:
- Results
NEO:
- Results
- Titel & Turniere
SUN:
- Results
Yuzupon Matsuri:
- Results

FIGHTING/MMA
Vorstellung/Historie

Inaktiv:
DREAM:
- Results
HERO'S:
- Results
K-1:
- Results
PRIDE:
- Results
SRC:
- Results

VERSCHIEDENE INAKTIV
Apache Army:
- Results & Schedule
- Titel
BattlARTS:
- Results
- Roster
BIG MOUTH LOUD:
- Vorstellung
- Results
- WRESTLE-1 Results
Bikkuri Pro:
- Results
Diamond Ring:
- Results
- Roster
dragondoor (d2p):
- Results
El Dorado:
- Results
FMW:
- Vorstellung
- Results
- Titel
Futen:
- Results
- Roster
Fuyuki Army:
- Results
GPWA:
- Results
HUSTLE:
- Vorstellung
- Results
- Titel
Inoki Bom-Ba-Ye:
- Results
KAGEKI:
- Results
- Roster
- Titel
Kings Road:
- Results
LOCK UP:
- Results
MAP:
- Results
Osaka Pro:
- Results
- Roster
- Titel & Turniere
Pro-Wrestling Summit:
- Results
Riki Pro:
- Results
Ring Soul:
- Results
Secret Base:
- Results
- Roster
SMASH:
- Results
- Roster
- YouTube Channel
Tenryu Project:
- Results
Toryumon Japan:
- Results
- Dragon System Alumni
- Titel & Turniere
Toryumon 2K Project:
- Results
Toryumon X:
- Results
U-STYLE:
- Results
UWAI STATION:
- Results
UWF #2:
- Results
UWF-I:
- Results
WEW:
- Results
World Japan:
- Vorstellung
- Results
- Titel & Turniere
WMF:
- Results
WNC:
- Results
- Roster
- YouTube Channel
WRESTLE-1 "GRAND PRIX 2005", 02.10.2005 @ Yoyogi National Stadium Gymnasium

Am Sonntag den 02.10.2005 wurde die zweite Runde des WRESTLE-1 "GRAND PRIX 2005" im Yoyogi National Stadium Gymnasium in Tokyo ausgetragen. Vor offiziell 8,012 Zuschauern setzte sich im Hauptkampf des Abends der 37. IWGP Heavyweight Champion, Bob Sapp, gegen den 2. GHC Heavyweight Champion, Jun Akiyama, durch. Nach knapp 7 Minuten entschied "The Beast" den Kampf mit der Beast Bomb für sich, dem selben Move, mit dem sich der schwarze Hüne bereits im März 2004 den IWGP Heavyweight Title sichern konnte. Nach Kensuke Sasaki und Shinsuke Nakamura, den Sapp im Mai 2004 im Tokyo Dome bezwingen konnte, reiht sich Jun Akiyama somit in die Liste der Ex-Heavyweight-Champions ein, die diesem Move zum Opfer fielen. Zu Beginn des Kampfes bot Sapp einen Handshake an, den Akiyama allerdings ausschlug und seinerseits mit einem Kick beantwortete. Der Kampf verlagerte sich schnell nach draußen, wo beide Wrestler Aktionen anbringen konnten. Sowohl Stuhl als auch ein Tisch kamen zum Einsatz. Akiyama wurde durch den Tisch befördert, konnte allerdings rechtzeitig in den Ring zurückkehren. Zurück im Ring gelang es Akiyama den Exploder anzusetzen, doch dank seiner Kraft konnte sich Sapp befreien, in dem er Akiyama in die Ringecke beförderte. Im Verlauf des Kampfes gelang es Akiyama verschiedene Aktionen wie etwa einige Knee Kicks oder einen Front Sleeper anzubringen, allerdings reichte das nicht aus, um Sapp ernsthaft in Gefahr zu bringen. Kurze Zeit später nahm Sapp Akiyama in einen Sleeper Hold, der für einen 2-Count ausreichte. Sapp sicherte sich schlussendlich den Sieg mit einem Football Tackle, gefolgt von der Beast Bomb. Somit steht "The Beast" im Halbfinale des WRESTLE-1 GP 2005.

Der "wahre Main Event" des Abends war allerdings ein anderer Kampf, das erste Aufeinandertreffen zweier Legenden. Im Mittelpunkt des Kampfabends standen der ehemalige Triple Crown & GHC Heavyweight Champion, Mitsuharu Misawa, und der 64. Yokozuna, Akebono. Wenige Wochen vor der Show sprachen Akebono und die General Manager von WRESTLE-1 von einem Singles Match zwischen Akebono und Kobashi, Taue oder Misawa. Daraus wurde allerdings - erwartungsgemäß mag man meinen - nichts. Stattdessen standen sich Misawa und Akebono in ihrem aller ersten Aufeinanderteffen in einem Tag Team Kampf gegenüber. Sowohl Medien als auch Promoter sprachen im Vorfeld von einem wahren "Dream Match". Misawa bildete wie gewohnt ein Team mit Yoshinari Ogawa, während sich Akebono mit einen langjährigen NOAH Gaijin verbündete, dem ehemaligen GHC Tag Team Champion, Scorpio. Aufgebaut wurde der Kampf als Auseinandersetzung zwischen dem "Yokozuna des Sumo" und dem "Yokozuna der Pro-Wrestling Community". Akebono ließ vor dem Kampf verlauten, dass er Misawa mit seinem "64" Finishing Move bezwingen wolle, nachdem er unter Keiji Muto bei All Japan die Grundlagen des Wrestlings erlernt habe. Misawa wurde mit lauten Ovationen begrüßt, ebenso wie Akebono. Im Verlauf des Kampfes standen sich die beiden Legenden mehrfach im Ring gegeneinander, duellierten sich mit Tackles, Elbows, Guillotine Leg Drops und Splashes. Akebono gelang es sogar aus einem Running Elbow Smash, gefolgt von einer Diving Body Press, auszukicken, jedoch musste sich Akebono wenig später einem weiteren Running Elbow geschlagen geben. Misawa konnte also wieder ein mal einen großen interpromotionalen Kampf für sich entscheiden.

Im vorletzten Kampf der Veranstaltung konnte sich Keiji Muto, mit einem Great Muta Charakter (die offizielle Ankündigung lautete in diesem Fall im Übrigen: "Herkunft: unbekannt / Status: Freelancer"...), gegen den Pro-Wrestling MVP des letzten Jahres, Kensuke Sasaki, durchsetzen. Vor dem Kampf stellten sich die japanischen Medien die Frage, ob Sasaki seine natürliche Kraft zum Sieg verhelfen würde, oder ob es Muta gelingen würde, Sasaki durch seine Bewegungen im Ring genug zu verwirren, um den Sieg selbst einfahren zu können. Auch dieser Kampf verlagerte sich schnell aus dem Ring heraus, wovon Muta sogleich profitierte (der sowohl im Gesicht, als auch am Oberkörper bemalt war). Nachdem Sasaki im ersten Augenblick die Oberhand hatte, machte er schnell den Fehler auf das Top Rope zu steigen, um von dort auf Muta herabzuspringen. Muta bekam einen Stuhl zu fassen - hob somit schnell den "Chair Attack ban" auf -, den er gegen Sasakis Kopf warf. Es öffnete sich sogleich eine Platzwunde, woraufhin Kensuke vom Seil nach draußen stürzte. Wieder im Ring angekommen konterte Kensuke einen Sleeper Hold, in dem er Muta mit einem Backdrop auf die Matte beförderte. Wenig später gelang es Kensuke auch einen Rolling Elbow zu kontern, dieses Mal mit einem German Suplex. Doch auch dieser Konter sollte nicht zum Sieg reichen. Nun kam auch ein Stuhl im Ring zum Einsatz, den Kensuke zur Abwehr von Mutas Angriffen nutze. Den Sieg konnte sich Muta nach etwas mehr als 13 Minuten mit dem Shining Wizard sichern. Zuvor brachte ein erster Shining Wizard nicht den erwünschten Erfolg, doch das kurze Strohfeuer von Kensuke konnte Muta mit einer Green Mist Attack abwehren, gerade als Kensuke zur Northern Light Bomb absetzen wollte. Der finale Shining Wizard war somit nur noch Formsache. Nach dem Kampf wurde ein Rückkampf zwischen Sap und Muta in Aussicht gestellt. Bei der aller ersten "WRESTLE-1" Veranstaltung (damals noch unter anderer Führung, es gibt also keine Verbindung zwischen diesen beiden Projekten) am 17.11.2002 in der Yokohama Arena konnte Sapp den damaligen Triple Crown Champion Great Muta in gerade mal sechseinhalb Minuten bezwingen.

Einen Achtungserfolg und den Einzug in die Halbfinalrunde des GP konnte All Japans World Tag Team Champion Jamal verzeichnen. Neben jenem World Tag Team Title und dem Runner-Up Titel im diesjährigen Champion Carnival Turnier kann Jamal ab dem heutigen Tag einen weiteren - diesmal allerdings inoffiziellen - Titel sein Eigen nennen, nämlich den des "stärksten Foreigner". Nach nur 8 Kampfminuten unterlag der ehemalige "Super Foreigner" Don Frye der Flying Sausage von Jamal, der von RO&D Partner TAKA Michinoku zum Ring begleitet wurde. Im Verlauf des Kampfes konnte sich Jamal mehrfach aus brenzligen Situationen befreien, etwa aus einem German Suplex Ansatz, einem Achilles Tendon Hold und einem Triangle Choke Hold. Nach dem Kampf erklärte Jamal seine RO&D Fraktion zur stärksten Gruppierung Japans und der gesamten Welt. Ein möglicher Gegner für Jamal im Halbfinale könnte Pancrase Missions Minoru Suzuki sein, der sich im vierten Zweitrundenkampf gegen All Japans Super Rookie Kohei Suwama durchsetzen konnte. An Stelle von Suzuki hätte eigentlich "Mr. Puroresu", Genichiro Tenryu, in den Ring steigen sollen, allerdings lehnte der 55-jährige vor wenigen Wochen eine weitere Teilnahme am Turner ab, obwohl er sich das Recht durch einen Sieg in der ersten Runde erkämpft hatte. Mit 17 Minuten war dieser Kampf der längste des gesamten Abends - für Suwama vielleicht ein bisschen zu lang, denn am Ende konnte sich Suzuki den Sieg mit einem Sleeper Hold sichern. Referee Wada beendete den Kampf, nachdem Suwama nicht mehr reagierte. Zurück in den Katakomben wurde Suzuki von den Pressevertretern gefragt, ob er nach diesem Sieg gegen All Japans Suwama Interesse an weiteren Kämpfen gegen All Japan Wrestler hätte, und dafür ggf. auch in einen All Japan Ring steigen würde. Suzukis Antwort fiel so aus, wie man es von ihm erwartet, er fragte nämlich als erstes, ob Suwama tatsächlich von All Japan sei. Kämpfe gegen die Champions von All Japan wollte er daraufhin aber nicht ausschließen. Zu guter letzt wurde er noch gefragt, was für ihn den Charme von W-1 ausmacht. Interessant wären für ihn die großen interpromotionalen (Money-) Matchups, die bei anderen Promotions nicht möglich wären. In Zukunft möchte er gegen sowohl gegen Sapp, als auch gegen Muta antreten, die er als "stepping stones" bezeichnete.

In einem Kampf zwischen vier ehemaligen WWE Wrestlern konnte sich das Team 3D in seinem zweiten Kampf in Japan seit ihrem Comeback am 30.09. durchsetzen. Bubba Ray & D-Von profitierten im Verlauf des Kampfes von einer Unachtsamkeit der Voodoo Murders, als ein Super Kick nicht den Gegner, sondern den eigenen Partner traf. Team 3D nutze diesen Fehler sofort mit dem 3D aus, der Bubba Ray den erfolgreichen Pinfall gegen Chuck Palumbo sicherte. Auch das Team 3D sprach nach dem Kampf mit den Medienvertretern, dabei erklärte Bubba Ray den Zuschauern, dass das Team 3D das beste Tag Team der Welt sei. Sowohl Bubba, als auch D-Von, fügten hinzu, dass das FBI (die WWE Version) ebenfalls ein tolles Team sei, sich aber nicht mit den Dudleys messen könnte.

WRESTLE-1 "GRAND PRIX 2005 - SECOND ROUND", 02.10.2005 (PPV/Samurai! TV)
Yoyogi National Stadium Gymnasium
8,012 Fans

1. Abdullah The Butcher & Giant Kimala besiegen Dory Funk Jr. & Katsuhiko Nakajima (10:16) nach einem Elbow Drop von Abdullah gegen Nakajima.
2. Giant Bernard & The Predator besiegen Sam Greco & Jan "The Giant" Nortje (10:28) nach einem Reverse Splash von Bernard gegen Nortje.
3. Bubba Ray & D-Von besiegen Chuck Palumbo & Johnny Stamboli (14:54) als Bubba Ray Palumbo nach dem 3D pinnte.
4. WRESTLE-1 GP - Round 2: Minoru Suzuki Pancrase besiegt Kohei Suwama All Japan (17:00) mit einem Sleeper Hold.
5. WRESTLE-1 GP - Round 2: Jamal besiegt Don Frye (8:14) mit der Flying Sausage.
6. Mitsuharu Misawa Pro-Wrestling NOAH & Yoshinari Ogawa Pro-Wrestling NOAH besiegen Akebono K-1 & Scorpio Pro-Wrestling NOAH (14:51) nach einem Running Elbow von Misawa gegen Akebono.
7. WRESTLE-1 GP - Round 2: Great Muta besiegt Kensuke Sasaki (13:14) mit dem Shining Wizard.
8. WRESTLE-1 GP - Round 2: Bob Sapp K-1 besiegt Jun Akiyama Pro-Wrestling NOAH (7:21) mit einer Beast Bomb.

Untitled Document

Copyright © 2005-2017 PUROLOVE.com