PUROLOVE.com
PUROLOVE.com - Alles rund ums Thema ''Puroresu''!
Newsboard | Puroresu Guide | Historien / Artikel | Around the World | Awards | Rivalitäten
  PUROLOVE.com
NEW JAPAN
Vorstellung
Results & Schedule
(Sub-) Brands
NJPW in USA
Roster
Titel & Turniere
Greatest Wrestlers
YouTube Channel (Jap)
YouTube Channel (US)
NJPW World (Streaming)

NOAH
Vorstellung
Results & Schedule
SEM
Roster
Titel & Turniere
Kenta Kobashi Special
YouTube Channel
Wrestle Universe (Stream)

ALL JAPAN
Vorstellung
Results & Schedule
Roster
Titel & Turniere
YouTube Channel
All Japan TV (Streaming)

DRAGON GATE
Vorstellung
Results & Schedule
Dragon Gate USA
Dragon Gate NEX
Prime Zone
Mochizuki Buyuden
Roster
Dragon System Alumni
Titel & Turniere
DG Network (Streaming)

STARDOM
Vorstellung
Results & Schedule
Roster
Titel & Turniere
YouTube Channel
Stardom World (Stream)

VERSCHIEDENE AKTIV
Indy Profile

ZERO1:
- Vorstellung
- Results & Schedule
- Roster
- Titel & Turniere
- YouTube Channel
Big Japan:
- Vorstellung
- Results & Schedule
- Roster
- Titel & Turniere
- YouTube Channel
- BJW Core (Streaming)
DDT:
- Vorstellung
- Results & Schedule
- Hard Hit
- BOYZ
- Cruiser's Game
- DNA
- Roster
- Titel & Turniere
- YouTube Channel
- Wrestle Universe (Stream)
Dradition:
- Results & Schedule
- Roster
- YouTube Channel
FREEDOMS:
- Results & Schedule
- Roster
- Titel
2AW:
- Results & Schedule
- Roster
- Titel & Turniere
- YouTube Channel
Michinoku Pro:
- Vorstellung
- Results & Schedule
- Roster
- Titel & Turniere
- YouTube Channel
Osaka Pro:
- Results & Schedule
- Roster
- Titel & Turniere
JUST TAP OUT:
- Results & Schedule
- Roster
- Titel
- YouTube Channel
GLEAT:
- Results & Schedule
- Roster
- Titel
- YouTube Channel
Strong Style:
- Results & Schedule
Tenryu Project:
- Results & Schedule
FMWE:
- Results & Schedule
---
Misc Indy:
- Results & Schedule
Toshikoshi Pro:
- Results & Schedule

JOSHI PURORESU
Vorstellung/Historie
Profile

Diana:
- Results & Schedule
- Titel
- YouTube Channel
Evolution:
- Results & Schedule
Ice Ribbon:
- Results & Schedule
- Titel
- YouTube Channel
Marigold:
- Results & Schedule
OZ Academy:
- Results & Schedule
- Titel
- YouTube Channel
Prominence:
- Results & Schedule
PURE-J:
- Results & Schedule
- Titel
- YouTube Channel
SEAdLINNNG:
- Results & Schedule
- Titel
- YouTube Channel
SENDAI GIRLS:
- Results & Schedule
- Titel
- YouTube Channel
Tokyo Joshi Pro:
- Results & Schedule
- That's J-PW Results
- Titel & Turniere
- YouTube Channel
- Wrestle Universe (Stream)
WAVE:
- Results & Schedule
- Titel & Turniere
- YouTube Channel
---
Joshi Misc:
- Results & Schedule
Assemble:
- Results & Schedule
---
Inaktiv:
All Japan Women's:
- Vorstellung
- Results
- Titel & Turniere
Arsion:
- Results
- Titel
Daijo:
- Results
Fuka Matsuri:
- Results
GAEA Japan:
- Results
- Titel & Turniere
Gakenohuchi Pro:
- Results
IBUKI:
- Results
JD Star:
- Results
JWP:
- Results
- Titel
LLPW:
- Results
- Titel
M's Style:
- Results
NEO:
- Results
- Titel & Turniere
REINA:
- Results
- Titel
SUN:
- Results
Yuzupon Matsuri:
- Results

FIGHTING/MMA
Vorstellung/Historie

Inaktiv:
DREAM:
- Results
HERO'S:
- Results
K-1:
- Results
PRIDE:
- Results
SRC:
- Results

VERSCHIEDENE INAKTIV
Apache Army:
- Results
- Titel
BattlARTS:
- Results
- Roster
BIG MOUTH LOUD:
- Vorstellung
- Results
- WRESTLE-1 Results
Bikkuri Pro:
- Results
Colega Pro:
- Results
- Roster
- YouTube Channel
Diamond Ring:
- Results
- Roster
dragondoor (d2p):
- Results
El Dorado:
- Results
FMW:
- Vorstellung
- Results
- Titel
Fukumen MANIA:
- Results
- YouTube Channel
Futen:
- Results
- Roster
Fuyuki Army:
- Results
GPWA:
- Results
Heisei Ishingun:
- Results
HUSTLE:
- Vorstellung
- Results
- Titel
IGF / NEW:
- Results
- Roster
- Titel
Inoki Bom-Ba-Ye:
- Results
IWA Japan:
- Results
Japan Pro:
- Results
KAGEKI:
- Results
- Roster
- Titel
Kingdom:
- Results
Kings Road:
- Results
Legend Pro:
- Results
LOCK UP:
- Results
MAP:
- Results
Mr. Gannosuke:
- Results
Oudou:
- Results
Osaka Style:
- Results
Pro-Wrestling Summit:
- Results
PWFG:
- Results
Riki Pro:
- Results
Ring Soul:
- Results
Secret Base:
- Results
- Roster
SMASH:
- Results
- Roster
- YouTube Channel
Super Battle FMW:
- Results & Schedule
Toryumon Japan:
- Results
- Dragon System Alumni
- Titel & Turniere
Toryumon 2K Project:
- Results
Toryumon X:
- Results
U-STYLE:
- Results
UFO:
- Results
USO:
- Results
UWAI STATION:
- Results
UWF:
- Results
UWF #2:
- Results
UWF-I:
- Results
WEW:
- Results
W★ING:
- Results
World Japan:
- Vorstellung
- Results
- Titel & Turniere
WMF:
- Results
WNC:
- Results
- Roster
- YouTube Channel
WRESTLE-1:
- Vorstellung
- Results
- Roster
- Titel & Turniere
- YouTube Channel
G1 Climax 2019 (06.07.2019 bis 12.08.2019)

Das Turnier des Sommers, der G1 Climax, stellt jedes Jahr aufs neues unter Beweis, dass es das beste Wrestling Turnier der Welt ist. Die 19 Shows umfassende und zwei Kontinente umspannende 29. Ausgabe aus dem Jahr 2019 bestätigte diesen Ruf einmal mehr und darf sich ziemlich sicher als das beste Wrestling Turnier bezeichnen, das es jemals gegeben hat. Zum fünften Mal in Folge wurde das Teilnehmerfeld mit 20 Superstars besetzt. Neben der Siegertrophäe und dem Status als stärkster Wrestler des Sommers erwartete den Sieger erneut das IWGP Heavyweight Title Match im nächsten Tokyo Dome Main Event. Ins Rennen schickte New Japan seine größten Stars, darunter IWGP Heavyweight Champion Kazuchika Okada, Vorjahressieger Hiroshi Tanahashi, Vorjahresfinalist Kota Ibushi, IWGP Intercontinental Champion Tetsuya Naito, den BULLET CLUB Anführer Jay White, NEVER Openweight Champion Tomohiro Ishii und die Sieger der letzten World Tag League, "King of Darkness" EVIL & SANADA. Höchstens mit Außenseiterchancen starteten Hirooki Goto, Taichi, Bad Luck Fale, Toru Yano und den beiden Finalisten des Best of the Super Jr. 2019, Will Ospreay und Shingo Takagi, in das Turnier. Mit dem IWGP US Heavyweight Champion Jon Moxley, Zack Sabre Jr., Juice Robinson, Jeff Cobb und Lance Archer nahmen eine Reihe bekannter Ausländer am Turnier teil. Für eine handfeste Überraschung sorgte im Vorfeld das Erscheinen von KENTA, dem langjährigen NOAH Superstar, der nach einem 5-jährigen Abstecher zur amerikanischen WWE nach Japan zurückkehrte und bei der Osaka Castle Hall Show im Juni seine Absicht erklärte, erstmals beim G1 antreten zu wollen. Als schließlich am 16. Juni in der Korakuen Hall die Teilnehmer offiziell bekannt gegeben wurden, fehlte insbesondere ein Name: Minoru Suzuki. Der Anführer der Suzuki Army war außer sich und schwor New Japan mit Rache für diese Schmach. Doch all seine Verbalattacken in den Wochen vor dem Turnierstart halfen nichts, der Veteran war zum Zusehen verdammt und stellte in der Folge die gesamte Legitimität des Turniers in Frage.

Neue Stars waren gefragt, doch im Block A setzte sich mit 6 Siegen zum Auftakt ein Mann an die Spitze, der die Liga schon seit 2012 dominiert: Der Rainmaker Kazuchika Okada. In der 14. Auflage des ewigen Duells gegen Hiroshi Tanahashi setzte Okada schon gleich am ersten Turniertag eine Duftmarke, als er im Main Event der aller ersten G1 Shows außerhalb Japans triumphierte. Wegen der engen Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Fernsehsender AXS, auf dem New Japan schon seit Jahren in Nordamerika ausgestrahlt wird und dessen Finanzier, Sportmogul Mark Cuban, bot sich die Chance im American Airlines Center in Dallas, Texas ins Turnier zu starten. Sechs Siege am Stück garantierten, dass Okada als Favorit auf den Finaleinzug in die Schlussphase des Turniers ging. Im siebten Match musste er sich dann aber SANADA geschlagen geben, den er zuvor bei sechs Aufeinandertreffen, darunter zweimal im G1 und im Finale des New Japan Cup 2019, schlagen konnte. Die erste Niederlage gegen Cold Skull kam somit zu Unzeiten und war 13 Sekunden vor Ablauf des Zeitlimits auch denkbar unglücklich. Dessen Tag Team Partner EVIL konnte Okada am folgenden A Block Tag bezwingen, doch der eine Ausrutscher eröffnete am letzten Tag des Blocks einem anderen Wrestler die Möglichkeit am Rainmaker vorbeizuziehen. Wenige Monate zuvor hatte das Enigma, der Golden Star Kota Ibushi verkündet auf Lebenszeit bei New Japan unterschrieben zu haben, nachdem er - als einer der begehrtesten Free Agents der Szene - jahrelang unter seinem eigenen Booking Office, dem Ibushi Prowrest Lab, aktiv war. Im Gegensatz zu Okada fing das Turnier für Ibushi katastrophal an. Nicht nur verlor er das Auftaktmatch gegen KENTA und das Aufeinandertreffen gegen EVIL am zweiten Block A Turniertag. Beim Match in Dallas zog er sich obendrein eine üble Knöchelverletzung zu. Der ungewöhnliche Turnierstart auf der anderen Seite des Pazifiks kam Ibushi aber zupass, konnte er dadurch doch eine Woche regenerieren, bevor er gegen EVIL antreten musste. Im Anschluss legte der Fanliebling sechs Siege am Stück hin, ehe das große Blockfinale gegen Okada auf ihn wartete. Mit einem Ausrufezeichen setzte sich Ibushi im Duell der neuen Garde durch und zog wie im Vorjahr in das Finale ein.

Als früher Turnierfavorit etablierte sich der G1 Neuling KENTA, der nach Siegen gegen Ibushi, Tanahashi, EVIL und Archer zusammen mit Okada die beste Frühform im Block A zeigte. Doch dann erlitt die Premierenkampagne einen Knick, von dem sich KENTA nicht erholte. Niederlagen gegen Okada, SANADA, Bad Luck Fale, Will Ospreay und Zack Sabre Jr. raubtem dem ehemaligen GHC Heavyweight Champion jegliche Chance aufs Finale. Dem gleichen Schicksal sah sich auch der dreifache G1 Sieger Tanahashi ausgesetzt. Mit den zwei Niederlagen gegen Okada und KENTA gestartet, fing sich der Ace zur Mitte des Turniers, legte einen Zwischenspurt mit vier Siegen gegen ZSJ, Archer, SANADA und EVIL ein, wurde dann aber nach Niederlagen gegen Ibushi, Fale und Ospreay eliminiert - sogar erstmals seit 2008 schon vor dem letzten Blocktag. KENTA und Tanahashi waren nicht die einzigen beiden Kontrahenten, die am Ende im Block A vier Siege und 8 Punkte auf ihrem Konto stehen hatten. Auch SANADA, EVIL, Sabre Jr., Fale und Jr. Heavyweight Will Ospreay schlossen das Turnier mit dieser Bilanz ab. Einzig Lance Archer fiel mit nur 3 Siegen ab, wobei er das Turnier zumindest mit einem Erfolg (gegen Ospreay) in seiner Heimatstadt Dallas begann und in der Nippon Budokan gegen EVIL beendete. Am Ende nur 8 Punkte auf dem Konto stehen zu haben, war speziell für den erfolgsverwöhnten Zack Sabre Jr. eine Demütigung. Nach Auftaktniederlagen gegen SANADA, Okada und Tanahashi fand sich der Brite am Ende der Tabelle wieder und drohte seinen Verstand zu verlieren. Hysterische Wutausbrüche nach all den Matches wiederholten sich, sodass im vierten Match gegen Bad Luck Fale ein ganz anderer Gameplan herhalten musste. Auf einen Erfolg durch Countout ist der Submissionspezialist normalerweise nicht angewiesen. Weitere Erfolge gegen seinen aufstrebenden Landsmann Will Ospreay und KENTA polierten die Bilanz zumindest so auf, dass das Turnier für ZSJ nicht ganz in einer Schmach mündete.

Ebenso wie im Block A lief auch im Block B alles auf ein direktes Duell am letzten Gruppentag hinaus. Auch wenn seine Zeit an der Spitze von New Japan nur zwei Monate währte, schockte der gerade einmal 26-jährige Jay White am Anfang des Jahres die Wrestlingwelt, als er Tanahashi um den IWGP Heavyweight Title erleichterte und die Rolle von Kenny Omega als Anführer des BULLET CLUB übernahm. Dass er beim G1 Climax an diesen Erfolg würde anknüpfen können, war zu Beginn des Turniers überhaupt nicht abzusehen. Nach drei Niederlagen am Stück - gegen Hirooki Goto, Tomohiro Ishii und den eher weniger erfolgsverwöhnten Toru Yano - stand Switchblade mit dem Rücken zur Wand und vor dem sicheren Aus. Jeder weitere Ausrutscher würde das Ende seiner Finalträume bedeuten. Ein Kraftakt mit fünf Siegen am Stück, fiese Tricksereien und tatkräftige Unterstützung von seinem Manager Gedo rettete ihn in das entscheidende Aufeinandertreffen mit Tetsuya Naito. Naito, der als Favorit auf den Sieg im Block B galt, startete ähnlich schlecht mit zwei Niederlagen gegen Yano und Taichi. Erst Erfolge gegen Goto und Ishii brachten ihn wieder auf die Spur, doch dann folgte schon die nächste Niederlage gegen den Death Rider Jon Moxley. Juice Robinson konnte er überwinden und stand danach seinem LIJ Kollegen Shingo Takagi gegenüber. Das aller erste Singles Match dieser beiden, die 16 Jahre zuvor, als sie noch die High School besuchten, gemeinsam ihre ersten Wrestlingschritte im Hamaguchi Dojo von Animal Hamaguchi bestritten, konnte der Anführer der Los Ingobernables de Japon standesgemäß für sich entscheiden, ebenso wie das darauf folgende Match gegen Jeff Cobb. Somit war die Bühne für den Nippon Busokan Main Event zwischen Naito und White geebnet. Der Regelbrecher White behielt die Oberhand in einem spannenden und hochklassigen Kampf und qualifizierte sich dank seines Blade Runner Finishers erstmals für das Finale. Damit verwies er Naito auf einen dreifach geteilten zweiten Platz, den er sich mit Hirooki Goto und Jon Moxley teilen musste.

Für Goto zeigte die G1 Kurve nach einem durchwachsenen Turnier im Vorjahr wieder etwas nach oben, nachdem er im Vorjahr mit gerade einmal sechs Punkten enttäuschte. Immer auf der Suche nach dem Geheimrezept und dem Hoch aus dem Jahr 2008, das ihm sensationell den Erfolg bei der 18. Ausgabe des Turniers bescherte, etablierte sich Goto mit Siegen gegen White, Yano, Ishii, Cobb und Moxley wieder im erweiterten Verfolgerfeld. Als er 2008 die Konkurrenz schockte, kämpfte er sich über ein Jahr an die Spitze der Liga, nachdem er zuvor ein ganzes Jahr in Mexiko verbrachte, wo er vom Jr. Heavyweight zum Heavyweight aufstieg. Seither will es ihm nicht gelingen an diesen Überraschungssieg anzuknüpfen. Dass Goto überhaupt im Feld der Bestplatzierten mitspielen würde, war nach zwei Turnierwochen überhaupt nicht abzusehen. Denn bis dahin dominierte Jon Moxley das Feld fast nach belieben. Fünf Siege zum Auftakt spülten den Death Rider an die Spitze des Blocks, gekrönt von einem Erfolg gegen Naito. Doch dann verließ den ehemaligen WWE Star, der dort unter dem Namen Dean Ambrose bekannt wurde, das Glück. Alles fing damit an, dass Toru Yano ihm überlistete und einen Countout Sieg einfuhr. Drei weitere Niederlagen gegen White, Goto und Juice Robinson, dem er Wochen zuvor den IWGP US Heavyweight Title abnahm, eliminierten den charismatischen Amerikaner aus Cincinnati, Ohio. Eben jener Robinson revanchierte sich somit für seinen Titelverlust und meldete mit dem Erfolg gleichzeitig seine Ambitionen auf einen Titelrückkampf an. Dass es nicht zu höherem in diesem Turnier reichte, lag daran, dass Robinson seinem guten Start mit drei Siegen aus den ersten vier Matches eine vier Matches andauernde Durststrecke folgen ließ. Somit beendete Robinson das Turnier mit der gleichen Punktzahl wie auch Tomohiro Ishii, Yano, Taichi, Shingo Takagi und Jeff Cobb. Platz 1 und das Schlusslicht des Blocks trennten somit gerade einmal zwei Siege - ein Zeichen dafür, wie ausgewogen die Ränge von New Japan sind. Aus dieser Gruppe machte es besonders Toru Yano seinen Kontrahenten schwer. Wer Naito, White und Moxley schlägt und andere Mitstreiter zum Verzweifeln bringt, sollte eigentlich zum Favoritenkreis gehören. Jahr für Jahr zeigt sich jedoch, dass es der dekorierte Amateurwrestler mit seinen Tricksereien, vielfälligen Einrollern und seinem unverhersehbaren Auftreten doch nicht bis ganz an die Spitze schaffen wird.

Nach 5 Wochen und 18 Shows war somit die Bühne für den großen Main Event, das Finale des 29. G1 Climax geebnet. In der restlos ausverkauften Nippon Budokan standen sich mit zwei der Aushängeschilder der neuen New Japan Generation gegenüber. Während Jay White versuchte, seine Mannen vom BULLET CLUB als Unterstützung zum Ring zu bringen, ging Ibushi auf sich allein gestellt und immer noch am Knöchel angeschlagen in das Duel. Die Verletzung nahm Whites gleich zu Beginn des Kampfes ins Visier, als er das Bein und den Knöchel angriff und schmerzhaft gegen den Ringpofsten schlug. Als dann auch noch Manager Gedo zugunsten von White eingriff und dieser zu seinen üblichen fiesen Tricks griff - darunter die hinterhältigen Tiefschläge, immer dann, wenn der Referee gerade abgelenkt wird -, schien der aufstrebende Bösewicht dem Sieg ganz nahe. Doch selbst die schmerzhaftesten Knöchelhebel überstand der Golden Star, kämpfte sich in das Match zurück und krönte sich schlussendlich mit drei brutalen Kamigoyes zum strahelnden Sieger und nächsten Tokyo Dome Main Eventer. Der ewig junge Star, der im Juli 2004 seine Wrestlingkarriere im Alter von 22 Jahren beim Dramatic Dream Team begann - zu einer Zeit als DDT noch eine kleine Indy Promotion war, die vornehmlich für Comedyeinlagen bekannt war, und bei der er 11 Jahre später den wichtigsten Titel der Liga, den KO-D Openweight Title, gegen eine lebensgroße Puppe (Yoshihiko) verteidigte - feierte mit dem Triumph beim G1 Climax 15 Jahre nach seinem Debüt den größten Erfolg seiner beeindruckenden Karriere und darf sich damit nicht mehr nur noch als Indy Phänomen bezeichnen, sondern als einen der größten Stars der gesamten Pro-Wrestling Szene.

Mit 19 Shows und einer Gesamtzuschauerzahl von 97.131 stellte die 29. Ausgabe des Turniers einen Tourrekord auf und setzte den mehrjährigen Trend fort, die Zuschauerzahlen von G1 Tour zu G1 Tour zu steigern. Als das Turnierformat 2015 auf 19 Shows mit 20 Teilnehmern erweitert wurde, pilgerten noch 70.413 zu den Shows, 4 Jahre später waren es schon satte 26.718 (37,94%) mehr. Der Verlust von Kenny Omega, der sich Anfang des Jahres von New Japan zurückzog um sich auf seine neue Liga, All Elite Wrestling, zu konzentrieren, wurde mehr als nur kompensiert. Nachdem der G1 Climax in den zurückliegenden Jahren von den Topstars der Liga dominiert wurde - Tanahashi, Naito und Okada gewannen sechs der letzten sieben Turniere - war es 2019 an der Zeit, dass neue Gesichter an die Spitze stürmen. Mit Jay White und dem Sieger Kota Ibushi ist genau dies geschehen. Damit blickt New Japan weiterhin in eine aussichtsreiche Zukunft mit spektakulären Shows und atemberaubenden Main Events.

Block A:
1. Kota Ibushi [14]
2. Kazuchika Okada [14]
3. KENTA [8]
-. Hiroshi Tanahashi [8]
-. "King of Darkness" EVIL [8]
-. SANADA [8]
-. Zack Sabre Jr. [8]
-. Will Ospreay [8]
-. Bad Luck Fale [8]
10. Lance Archer [6]

06.07.2019 @ Dallas American Airlines Center, Texas, USA
- Lance Archer [2] besiegt Will Ospreay [0] (18:16) mit der EBD Claw.
- Bad Luck Fale [2] besiegt "King of Darkness" EVIL [0] (11:33) mit dem Bad Luck Fall.
- SANADA [2] besiegt Zack Sabre Jr. [0] (21:12) mit einem O'Connor Bridge.
- KENTA [2] besiegt Kota Ibushi [0] (20:51) mit dem Go To Sleep.
- Kazuchika Okada [2] besiegt Hiroshi Tanahashi [0] (22:04) mit dem Rainmaker.

14.07.2019 @ Ota City General Gymnasium
- Lance Archer [4] besiegt Bad Luck Fale [2] (10:12) mit einem EBD Claw.
- Will Ospreay [2] besiegt SANADA [2] (17:06) mit dem Storm Breaker.
- Kazuchika Okada [4] besiegt Zack Sabre Jr. [0] (12:01) mit dem Rainmaker.
- "King of Darkness" EVIL [2] besiegt Kota Ibushi [0] (19:11) mit dem EVIL.
- KENTA [4] besiegt Hiroshi Tanahashi [0] (18:35) mit dem Go 2 Sleep.

18.07.2019 @ Tokyo Korakuen Hall
- KENTA [6] besiegt Lance Archer [4] (11:58) mit dem GAME OVER.
- "King of Darkness" EVIL [4] besiegt SANADA [2] (18:11) mit dem EVIL.
- Kazuchika Okada [6] besiegt Bad Luck Fale [2] (10:15) durch Pinfall.
- Hiroshi Tanahashi [2] besiegt Zack Sabre Jr. [0] (13:56) mit einem Jackknife Hold.
- Kota Ibushi [2] besiegt Will Ospreay [2] (27:16) mit dem Kamigoye.

20.07.2019 @ Tokyo Korakuen Hall
- Zack Sabre Jr. [2] besiegt Bad Luck Fale [0] (6:30) durch Countout.
- Hiroshi Tanahashi [4] besiegt Lance Archer [2] (11:58) mit einem High-Angle Front Cradle.
- KENTA [8] besiegt "King of Darkness" EVIL [4] (15:03) mit dem Go 2 Sleep.
- Kota Ibushi [4] besiegt SANADA [2] (19:14) mit dem Kamigoye.
- Kazuchika Okada [8] besiegt Will Ospreay [2] (21:56) mit dem Rainmaker.

27.07.2019 @ Aichi Prefectural Gymnasium (Dolphins Arena)
- Kota Ibushi [6] besiegt Lance Archer [4] (11:42) mit dem Kamigoye.
- Will Ospreay [4] besiegt Bad Luck Fale [2] (9:08) durch DQ
- "King of Darkness" EVIL [6] besiegt Zack Sabre Jr. [2] (16:00) mit dem EVIL.
- Hiroshi Tanahashi [6] besiegt SANADA [2] (18:07) mit dem High Fly Flow.
- Kazuchika Okada [10] besiegt KENTA [8] (26:53) mit dem Rainmaker.

30.07.2019 @ Takamatsu City General Gymnasium
- Kota Ibushi [8] besiegt Bad Luck Fale [2] (9:27) mit dem Kamigoye.
- Zack Sabre Jr. [4] besiegt Will Ospreay [4] (20:02) mit dem Hurrah! Another Year, Surely This One Will Be Better Than the Last; The Inexorable March of Progress Will Lead Us All to Happiness.
- Kazuchika Okada [12] besiegt Lance Archer [4] (14:15) mit dem Rainmaker.
- SANADA [4] besiegt KENTA [8] (16:10) mit einer Rounding Body Press.
- Hiroshi Tanahashi [8] besiegt "King of Darkness" EVIL [6] (23:02) mit dem High Fly Flow.

03.08.2019 @ Osaka Edion Arena
- Bad Luck Fale [4] besiegt KENTA [8] (7:20) mit einem Horizontal Cradle.
- Zack Sabre Jr. [6] besiegt Lance Archer [4] (10:43) durch Pinfall.
- "King of Darkness" EVIL [8] besiegt Will Ospreay [4] (17:08) mit dem EVIL.
- Kota Ibushi [10] besiegt Hiroshi Tanahashi [8] (15:53) mit dem Kamigoye.
- SANADA [6] besiegt Kazuchika Okada [12] (29:47) mit einer Rounding Body Press.

07.08.2019 @ Hamamatsu Arena
- SANADA [8] besiegt Lance Archer [4] (10:28) mit einem Japanese Leg Roll Clutch Hold.
- Bad Luck Fale [6] besiegt Hiroshi Tanahashi [8] (9:58) mit einem Backslide.
- Will Ospreay [6] besiegt KENTA [8] (16:33) mit dem Storm Breaker.
- Kota Ibushi [12] besiegt Zack Sabre Jr. [6] (15:46) mit dem Kamigoye.
- Kazuchika Okada [14] besiegt "King of Darkness" EVIL [8] (27:00) mit dem Rainmaker.

10.08.2019 @ Tokyo Nippon Budokan
- Lance Archer [6] besiegt "King of Darkness" EVIL [8] (10:02) mit der EBD Claw.
- Bad Luck Fale [8] besiegt SANADA [8] (10:38) mit einem Inside Cradle.
- Zack Sabre Jr. [8] besiegt KENTA [8] (16:26) mit dem Jim Breaks Armbar.
- Will Ospreay [8] besiegt Hiroshi Tanahashi [8] (17:12) mit dem mit dem Storm Breaker.
- Kota Ibushi [14] besiegt Kazuchika Okada [14] (25:07) mit dem Kamigoye.

Block B:
1. Jay White [12]
2. Tetsuya Naito [10]
-. Hirooki Goto [10]
-. Jon Moxley [10]
5. Tomohiro Ishii [8]
-. Juice Robinson [8]
-. Toru Yano [8]
-. Taichi [8]
-. Shingo Takagi [8]
-. Jeff Cobb [8]

13.07.2019 @ Ota City General Gymnasium
- Juice Robinson [2] besiegt Shingo Takagi [0] (14:41) mit dem Pulp Friction.
- Jon Moxley [2] besiegt Taichi [0] (7:36) mit dem Death Rider.
- Toru Yano [2] besiegt Tetsuya Naito [0] (3:42) mit einem Horizontal Cradle.
- Tomohiro Ishii [2] besiegt Jeff Cobb [0] (18:33) mit einem Vertical Drop Brainbuster.
- Hirooki Goto [2] besiegt Jay White [0] (21:06) mit dem GTR.

15.07.2019 @ Hokkaido Prefectural Sports Center Hokkai Kitayell
- Shingo Takagi [2] besiegt Toru Yano [2] (6:16) mit dem Pumping Bomber.
- Juice Robinson [4] besiegt Hirooki Goto [2] (12:23) mit dem Pulp Friction.
- Jon Moxley [4] besiegt Jeff Cobb [0] (8:54) mit einem Modified Death Rider.
- Tomohiro Ishii [4] besiegt Jay White [0] (19:13) mit einem Vertical Drop Brainbuster.
- Taichi [2] besiegt Tetsuya Naito [0] (21:01) mit einem Taichi-Style Last Ride.

19.07.2019 @ Tokyo Korakuen Hall
- Shingo Takagi [4] besiegt Taichi [2] (14:40) mit dem Last of the Dragon.
- Jeff Cobb [2] besiegt Juice Robinson [4] (13:21) mit dem Tour of the Islands.
- Toru Yano [4] besiegt Jay White [0] (3:04) mit einem Horizontal Cradle.
- Tetsuya Naito [2] besiegt Hirooki Goto [2] (14:01) mit dem Destino.
- Jon Moxley [6] besiegt Tomohiro Ishii [4] (20:36) mit dem Death Rider.

24.07.2019 @ Hiroshima Sun Plaza Hall
- Juice Robinson [6] besiegt Toru Yano [4] (4:28) mit dem Pulp Friction.
- Taichi [4] besiegt Hirooki Goto [2] (11:12) mit einem Taichi-Style Gedo Clutch.
- Jon Moxley [8] besiegt Shingo Takagi [4] (14:45) mit einem Texas Clover Hold.
- Jay White [2] besiegt Jeff Cobb [2] (15:50) mit dem Blade Runner.
- Tetsuya Naito [4] besiegt Tomohiro Ishii [4] (18:58) mit dem Destino.

28.07.2019 @ Aichi Prefectural Gymnasium (Dolphins Arena)
- Hirooki Goto [4] besiegt Toru Yano [4] (1:42) mit dem Goto Shiki.
- Tomohiro Ishii [6] besiegt Juice Robinson [6] (17:54) mit einem Vertical Drop Brainbuster.
- Jeff Cobb [4] besiegt Taichi [4] (12:30) mit dem Tour of the Island.
- Jay White [4] besiegt Shingo Takagi [4] (19:26) mit dem Blade Runner.
- Jon Moxley [10] besiegt Tetsuya Naito [4] (16:41) mit dem Death Rider.

01.08.2019 @ Fukuoka Citizen Gymnasium
- Jeff Cobb [6] besiegt Shingo Takagi [4] (12:27) mit dem Tour of the Islands.
- Toru Yano [6] besiegt Jon Moxley [10] (5:08) durch Countout.
- Tetsuya Naito [6] besiegt Juice Robinson [6] (13:47) mit dem Destino.
- Jay White [6] besiegt Taichi [4] (15:07) mit dem Blade Runner.
- Hirooki Goto [6] besiegt Tomihiro Ishii [6] (18:01) mit dem GTR.

04.08.2019 @ Osaka Edion Arena
- Tomohiro Ishii [8] besiegt Toru Yano [6] (9:36) mit einem Vertical Drop Brainbuster.
- Taichi [6] besiegt Juice Robinson [6] (12:28) mit dem Black Mephisto.
- Hirooki Goto [8] besiegt Jeff Cobb [6] (11:20) mit dem GTR.
- Jay White [8] besiegt Jon Moxley [10] (15:15) mit dem Blade Runner.
- Tetsuya Naito [8] besiegt Shingo Takagi [4] (27:15) mit dem Destino.

08.08.2019 @ Yokohama Bunka Gymnasium
- Toru Yano [8] besiegt Taichi [6] (5:04) durch Countout.
- Tetsuya Naito [10] besiegt Jeff Cobb [6] (12:47) mit dem Destino.
- Hirooki Goto [10] besiegt Jon Moxley [10] (8:38) mit dem GTR.
- Jay White [10] besiegt Juice Robinson [6] (23:01) mit dem JTO.
- Shingo Takagi [6] besiegt Tomohiro Ishii [8] (22:41) mit dem Last of the Dragon.

11.08.2019 @ Tokyo Nippon Budokan
- Jeff Cobb [8] besiegt Toru Yano [8] (5:18) mit dem Tour of the Island.
- Taichi [8] besiegt Tomohiro Ishii [8] (11:56) mit dem Black Mephisto.
- Juice Robinson [8] besiegt Jon Moxley [10] (16:26) mit dem Pulp Friction.
- Shingo Takagi [8] besiegt Hirooki Goto [10] (15:10) mit dem Last of the Dragon.
- Jay White [12] besiegt Tetsuya Naito [10] (18:51) mit dem Blade Runner.

12.08.2019 @ Tokyo Nippon Budokan
- Final: Kota Ibushi besiegt Jay White (31:01) mit dem Kamigoye.

Untitled Document

Copyright © 2005-2024 PUROLOVE.com