Untitled Document
PUROLOVE.com - Alles rund ums Thema ''Puroresu''!
Newsboard | Event Galerie | Puroresu Guide | Event Kalender | Historien / Artikel | Around the World | Awards
  PUROLOVE.com
NEW JAPAN
Vorstellung
Results & Schedule
(Sub-) Brands
LION'S GATE
Roster
Titel & Turniere
Greatest Wrestlers
YouTube Channel

NOAH
Vorstellung
Results & Schedule
SEM
Roster
Titel & Turniere
Kenta Kobashi Special

ALL JAPAN
Vorstellung
Results & Schedule
Roster
Titel & Turniere
YouTube Channel

WRESTLE-1
Vorstellung
Results & Schedule
Roster
Titel & Turniere
YouTube Channel

ZERO1
Vorstellung
Results & Schedule
Roster
Titel & Turniere

DRAGON GATE
Vorstellung
Results & Schedule
Dragon Gate USA
Dragon Gate NEX
Prime Zone
Mochizuki Buyuden
Roster
Dragon System Alumni
Titel & Turniere

VERSCHIEDENE AKTIV
Indy Profile

Big Japan:
- Vorstellung
- Results & Schedule
- Roster
- Titel & Turniere
- YouTube Channel
DDT:
- Vorstellung
- Results & Schedule
- Hard Hit
- BOYZ
- Cruiser's Game
- DNA
- Roster
- Titel & Turniere
- YouTube Channel
Dradition:
- Results & Schedule
- Roster
Futen:
- Results & Schedule
- Roster
Freedoms:
- Results & Schedule
- Roster
IGF:
- Results & Schedule
- Roster
- Titel
KAIENTAI DOJO:
- Results & Schedule
- Roster
- Titel & Turniere
- YouTube Channel
Legend Pro:
- Results & Schedule
Michinoku Pro:
- Vorstellung
- Results & Schedule
- Roster
- Titel & Turniere
Oudou:
- Results & Schedule
Real Japan:
- Results & Schedule
Super Battle FMW:
- Results & Schedule
---
Misc Indy:
- Results & Schedule
Mr. Gannosuke:
- Results & Schedule
Fukumen MANIA:
- Results & Schedule
- YouTube Channel

JOSHI PURORESU
Vorstellung/Historie
Profile

Daijo:
- Results & Schedule
Diana:
- Results & Schedule
JWP:
- Results & Schedule
- Titel
OZ Academy:
- Results & Schedule
- Titel
REINA:
- Results & Schedule
- Titel
SEAdLINNNG:
- Results & Schedule
Stardom:
- Results & Schedule
- Titel
SENDAI GIRLS:
- Results & Schedule
- Titel
WAVE:
- Results & Schedule
- Turniere
---
Joshi Misc:
- Results & Schedule
---
Inaktiv:
All Japan Women's:
- Titel & Turniere
ARSION:
- Titel
Fuka Matsuri:
- Results
GAEA Japan:
- Results
- Titel & Turniere
Gakenohuchi Pro:
- Results
IBUKI:
- Results
Ice Ribbon:
- Results
- Titel
- YouTube Channel
JD Star:
- Results
LLPW:
- Results
- Titel
M's Style:
- Results
NEO:
- Results
- Titel & Turniere
SUN:
- Results
Yuzupon Matsuri:
- Results

FIGHTING/MMA
Vorstellung/Historie

Inaktiv:
DREAM:
- Results
HERO'S:
- Results
K-1:
- Results
PRIDE:
- Results
SRC:
- Results

VERSCHIEDENE INAKTIV
Apache Army:
- Results & Schedule
- Titel
BattlARTS:
- Results
- Roster
BIG MOUTH LOUD:
- Vorstellung
- Results
- WRESTLE-1 Results
Bikkuri Pro:
- Results
Diamond Ring:
- Results
- Roster
dragondoor (d2p):
- Results
El Dorado:
- Results
FMW:
- Vorstellung
- Results
- Titel
Fuyuki Army:
- Results
GPWA:
- Results
HUSTLE:
- Vorstellung
- Results
- Titel
Inoki Bom-Ba-Ye:
- Results
KAGEKI:
- Results
- Roster
- Titel
Kings Road:
- Results
LOCK UP:
- Results
MAP:
- Results
Osaka Pro:
- Results
- Roster
- Titel & Turniere
Pro-Wrestling Summit:
- Results
Riki Pro:
- Results
Ring Soul:
- Results
Secret Base:
- Results
- Roster
SMASH:
- Results
- Roster
- YouTube Channel
Tenryu Project:
- Results
Toryumon Japan:
- Results
- Dragon System Alumni
- Titel & Turniere
Toryumon 2K Project:
- Results
Toryumon X:
- Results
U-STYLE:
- Results
UWAI STATION:
- Results
UWF #2:
- Results
UWF-I:
- Results
WEW:
- Results
World Japan:
- Vorstellung
- Results
- Titel & Turniere
WMF:
- Results
WNC:
- Results
- Roster
- YouTube Channel
Pro-Wrestling ZERO1 (ehemals Pro-Wrestling ZERO-ONE / Pro-Wrestling ZERO1-MAX)

Pro-Wrestling ZERO-ONE wurde Im Jahr 2000 von New Japan Aushängeschild Shinya Hashimoto gegründet. In den Jahren 1997 bis 2000 lag Hashimotos Hauptaugenmerk auf einer Fehde gegen Judo Superstar Naoya Ogawa. Der fünfte Kampf dieser Serie im April 2000 sollte der entscheidende Kampf werden. Ogawa konnte 2 der bisherigen 4 Kämpfe gewinnen, ein Aufeinandertreffen endete in einem No Contest und eines entschied Hashimoto für sich. Hashimoto war sich seiner Sache so sicher, dass er im fünften Kampf seine Karriere aufs Spiel setzte, schließlich sah der ursprüngliche Plan vor, Hashimoto in diesem letzten und entscheidenden Match triumphieren zu lassen. Nach 15 Minuten musste sich Hashimoto für alle Zuschauer überraschend geschlagen geben, woraufhin er seinen Rücktritt vom Pro-Wrestling verkündete. Am 15.11.2000 wurde Hashimoto öffentlich gefeuert, was ihn dazu veranlasste, seine eigene Promotion zu gründen, die den Namen "ZERO" erhielt. "ZERO", kurze Zeit später in "ZERO-ONE" umgetauft, sollte Hashimoto die Möglichkeit geben, gegen andere Shootfighter anzutreten, um so seine Ehre wieder herzustellen. Finanziert und unterstützt von New Japan debütierte die Promotion am 02.03.2001 in Tokyo.

Auch die New Japan Jr. Heavyweights Tatsuhito Takaiwa und Shinjiro Otani verließen New Japan, letzterer stieg bei ZERO-ONE vom Jr. Heavyweight zum Heavyweight Wrestler auf. ZERO-ONE sollte Wrestlern aller Promotions die Möglichkeit bieten, auf neutralem Boden gegeneinander anzutreten und präsentierte von Beginn an einen starken Mix aus Pro-Wrestling und Shootfighting; ein Stil, mit dem schon UWF, UWF-I und RINGS große Erfolge feierten. Selbst Hashimotos Erzfeind Naoya Ogawa war fester Bestandteil der neuen Promotion, die sich schnell in die amerikanische NWA eingliederte.

Im zweiten Jahr des Bestehens wurde aus ZERO-ONE eine Full-Time Promotion, die sich komplett von New Japan abkapselte - in diesem Jahr wurde auch zum ersten Mal das "Fire Festival" ausgetragen, ein Turnier ähnlich dem G1 Climax. Das Fire Festival gehört mittlerweile ohne jeden Zweifel zu den Top Turnieren der Wrestling Welt. Vor der Umstellung bestand der Terminkalender aus großen Shows, die alle 2 Monate stattfanden. Ab dem zweiten Jahr wurden für das Puroresu typische Touren in den Kalender aufgenommen. Ein fester Roster bildete sich heraus; gleichzeitig fand eine Abkehr vom Shootfighting orientierten Stil statt. Independent Talente aus den USA gehörten genauso zum Alltagsbild wie ein ungewöhnliche Tag Team Namens OH Gun. Hinter den Initialen "OH" versteckten sich die ehemaligen Erzfeinde Ogawa und Hashimoto, die sich mittlerweile zu einem Team zusammentaten. Ogawa und Hashimoto waren die einzigen wirklichen Draws der Promotion. Versuche Shinjiro Otani und Masato Tanaka, der nach dem Ende der FMW über den Umweg All Japan zur ZERO-ONE kam, zu legitimen Superstars zu machen, wurden nur halbherzig angegangen, sodass Ogawa und Hashimoto allein an der Spitze der Promotion standen.

In den Jahren 2002 und besonders 2003 konnte sich ZERO-ONE endgültig in der japanischen Wrestling Welt etablieren. Die Promotion entwickelte sich stetig weiter und war sogar kurzzeitig drauf und dran, sich zur dritte große Organisation nach New Japan und NOAH zu mausern, All Japan demnach hinter sich zu lassen. Eine Reihe bemerkenswerter Erfolge in einer lange anhaltenden Fehde zwischen diesen beiden Promotions unterstrich die gestärkte Rolle, die ZERO-ONE fortan einzunehmen versuchte. Der Supergau sollte allerdings im Sommer 2004 folgen, als Ogawa die Promotion in Richtung "Hustle" verließ und Hashimoto aufgrund einer schweren Schulterverletzung für ein ganzes Jahr außer Gefecht gesetzt wurde. Ohne ihre beiden Superstars konnte die Promotion kaum überleben und als sich Hashimoto im Herbst von der Liga, die er einst gründete, lossagte, stand die Promotion vor einem Scherbenhaufen - zur selben Zeit löste die NWA auch die Mitgliedschaft ZERO-ONEs auf. Allerdings sollte damit noch nicht das Ende der verschuldeten Promotion gekommen sein, denn neue Investoren und ein Namenswechsel (von "ZERO-ONE" zu "ZERO1-MAX") ermöglichten es Shinjiro Otani und Präsident Yoshiyuki Nakamura die Promotion am Leben zu erhalten. Mit einer neu geschaffenen Allianz mit der in den USA in der Versenkung verschwundenen AWA, einem leicht aufpolierten Roster (All Japan und NOAH Superstar Takao Omori, das Jr. Heavyweight Tag Team Ikuto Hidaka & Minoru Fujita, und Osaka Pros junges Aushängeschild Takehiro Murahama konnten an die Promotion gebunden werden) und den vielen amerikanischen Indy Wrestler, für die ZERO-ONE seit 2002 bekannt ist, leiten nun Otani und Nakamura die Geschicke der Promotion. Unterstützung erhalten die beiden von "First On Stage", der neuen Muttergesellschaft, die neben vielen anderen Aufgaben auch für die Finanzen der Promotion zuständig ist. Die dunklen Wolken am Horizont wollen aber dennoch nicht verschwinden - die Altlasten und das schwindende Zuschauerinteresse erschweren eine neuerliche Etablierung ZERO1s.

Eine Erfolgsgeschichte konnte ZERO1-MAX dann allerdings doch verbuchen, denn beim Fire Festival 2006 begann der fast schon kometenhafte Aufstieg des Masato Tanaka, den man nach dem erfolglosen Singles Push einige Jahre zuvor erneut an der Spitze der Cards positionieren wollte. Nachdem Tanaka die Jahre zuvor in erster Linie durch sein "Emblem" Team mit Shinjiro Otani bekannt war, konnte "Dangan" endlich auch im Singles Bereich Erfolge einheimsen. Obwohl er über 2 Jahre mit einer angeschlagenen Schulter in den Ring stieg und sich Ende des Jahres 2006 unters Messer legen musste - was ihn für ein halbes Jahr außer Gefecht setzte -, war er im Fire Festival 2006 erfolgreich, gewann das Turnier im nächsten Jahr kurz nach seiner Rückkehr erneut, gewann direkt noch das jährliche Z1 Jr. Turnier, das Tenka-Ichi Jr., da er in Folge der Operation an Gewicht eingebüßt hat und somit das Gewichtslimit erfüllte und triumphierte wiederum ein Jahr später (2008) ein drittes Mal in Folge beim Fire Festival. Dazu gewann er im Oktober 2007 auch noch den AWA World Heavyweight Title (später in World Heavyweight Title umgewandelt) und verteidigte den Titel während seiner 12-monatigen Regentschaft gleich sieben Mal und etablierte sich dadurch zur unangefochtenen #1 der Liga und angesehenen Star in der japanischen Wrestling Szene.

Im Dezember 2007 trennten sich die Wege von ZERO1-MAX und der nachwievor bedeutungslosen AWA wieder, nachdem Nakamura erfolglos versuchte dem Namen "AWA" wieder etwas Prestige einzuhauchen. Einige Monate später, im Januar 2009 kam es außerdem zu einer neuerlichen Umbenennung. Die Liga hat das "MAX aus dem Namen gestrichen und nennt sich nun Pro-Wrestling ZERO1.

ZERO-ONE, ein Hybrid aus vielen verschiedenen Kampfstilen, mit Wrestlern aus allen Herren Ländern, hat sich seit der Gründung 2000 immer wieder vor einer Kategorisierung gedrückt. Für westliche Fans vor allem aufgrund der vielen bekannten Gesichter aus der US-Indy Szene interessant, hat sich ZERO-ONE bis zum Abschied von Hashimoto und Ogawa zu einer ernstzunehmenden Promotion entwickelt, die zeitweise drauf und dran war, All Japan den Rang als #3 in Japan abzulaufen.

Untitled Document

Copyright © 2005-2016 PUROLOVE.com